Aussteller außerordentlich zufrieden / In den neun Tagen kamen insgesamt 106.000 Besucher (Vorjahr: 104.000)

Villingen-Schwenningen – Den Abschlusstag nutzten 16.500 Besucher für einen Einkaufsbummel. Punkt 18 Uhr endete die 60. Südwest Messe nach neun Tagen mit der hohen Besucherzahl von insgesamt 106.000 (Vorjahr: (104.000).

Lauter Partykracher im Festzelt / Täglich Live-Musik / Messe-Eintritt gilt auch im Bierzelt / „Froh- und Heiter“-Vormittag am Montag

Villingen-Schwenningen – Festzeltatmosphäre begleitet neun Tage lang die Südwest Messe. Hier zeigt man sich fesch in Dirndl und Lederhosen, hier herrscht ausgelassene Stimmung. Vom 15. bis 23. Juni laden Künstler und Bands zum Feiern und Abtanzen ein.

FELDBERG: Im August gibt es Zusatztermine für die geführten Pirschgänge zu unserer größten Wildart, dem Rotwild. Das Naturschutzzentrum Südschwarzwald lädt ein zur abendlichen Wildbeobachtung am Schluchsee.

Mit über 100 Kilo ist ein ausgewachsener Rothirsch eine beeindruckende Erscheinung. Aber was ist jetzt nochmal genau der Unterschied zwischen Bock und Hirsch?

Unter dem Motto „Wandern, Schlemmen, Gutes tun“ findet am Sonntag, 07. Juli 2019, die erste kulinarische Genusswanderung in Hinterzarten statt.

Auf der acht Kilometer langen Strecke werden die Teilnehmer von Köchen aus Hochschwarzwälder Hotels und Restaurants verpflegt, die zusammen ein aufeinander abgestimmtes 6-Gänge-Menü der Schwarzwälder Küche kreieren.

Mit dem Säbelthomaweg wurde der neunte Genießerpfad im Hochschwarzwald heute offiziell eröffnet.

Namensgeber ist der frühere Dorfpolizist Thomas Steiert, der Mitte des 19. Jahrhunderts die neuesten Nachrichten im Ort verkündete.

Eine Ausstellung als Hommage an die ältesten Hochschwarzwälder

Eine Region würdigt ihre ältesten Einwohner: 15 Hochschwarzwälder im Alter von 81 bis 96 Jahren sind von 10. Mai bis 10. Juni 2019 in der Fotoausstellung „Hoch leben die Wälder“ im Kurhaus Hinterzarten zu sehen.

In 13 Gemeinden des Hochschwarzwaldes haben sich in den vergangenen Wochen viele Freiwillige aufgemacht, um die Wälder von Müll zu befreien.

Auch in diesem Jahr unterstützen der Naturpark Südschwarzwald, Forst BW und die Hochschwarzwald Tourismus GmbH die so genannte „Waldputzete“. Im Rahmen der Aktion soll auch das Bewusstsein für eine intakte Natur gefördert werden.

In den Tälern ist der Frühling schon eingekehrt und die warmen Tage dieser Woche lassen die Frühlingsblumen und das erste Grün an Sträuchern und Bäumen sprießen.