Am 3. Juni war es soweit: im Weingut Dilger fand die Vereinsgründung des Ernährungsrates Freiburg & Region e.V. statt.

Damit ist der Ernährungsrat offiziell ins Leben getreten. Für den Vorstand konnten Maike Aselmeier (Überblick und Bodenhaftung), Silke Eckert-Lion (Tafelladen Staufen), Iris Förster (ProSpeciaRara), Wolfgang Heck (Taifun-Tofu GmbH), Richard Hoch (Zusammen leben e.V.) gewonnen werden. Klaus Poser steht dem Team beratend bei.

Vorstände ER FreiburgVorstände ER Freiburg. von l.n.r.: Maike Aselmeier, Wolfgang Heck, Iris Förster, Silke Eckert-Lion, Richard Hoch
 

Jetzt ist der Ernährungsrat gewappnet, um richtig loszulegen. Er setzt sich das Ziel, einen Beitrag für die Gestaltung zukunftsfähiger Ernährungssysteme für die Stadt und die Region Freiburg zu leisten. Hierbei möchte er Ansprechpartner für die Region und Stadt sein und relevante Akteure der Ernährungssysteme zusammenbringen.

Bereits seit Herbst 2019  hat die interne Arbeit des Ernährungsrates begonnen: Drei Themenkreise, ein Sprecher*innenkreis sowie ein Koordinationsteam arbeiten konstant an Projektideen, einem Leitbild und dem organisatorischen Aufbau. Erste Projekte wie die Studikiste, Führungen durch Verarbeitungs-, Handel- oder Kantinenbetriebe sowie erste Vernetzungsgespräche u.a. zwischen Landwirten, Händler, Gastronomen und Politik und Verwaltung sind dabei angelaufen. Eins ist klar – Es gibt viel von und miteinander zu lernen! 

In den bisherigen drei Themenkreisen wird sich mit (1) einer regionaleren und ökologischeren Außer-HausVersorgung (z.B. in Kitas, Schulen und Kantinen), (2) der Beziehung von Umweltschutz und Landwirtschaft sowie (3) mit verschiedenen Ansätzen von regional-ökologischer Direktvermarktung ebenso wie der Beziehung von Stadt und Land beschäftigt.

Wenn auch Sie mitbestimmen wollen, woher Ihre Lebensmittel kommen oder wohin die Wertschöpfung fließt, bringen Sie sich gerne beim Ernährungsrat ein! Ob als Vereinsmitglied oder engagierter Bürger und Bürgerin in den Themenkreisen.
Die Termine der Treffen finden Sie auf der Homepage: http://ernaehrungsrat-freiburg.de/

Der Sport-Club hat den Südkoreaner Wooyeong Jeong verpflichtet. Der 19-Jährige kommt vom FC Bayern nach Freiburg. 

Jeong wechselte im Januar 2018 aus Südkorea nach Deutschland und schloss sich zunächst dem U19-Team des deutschen Rekordmeisters an.

Einen richtig guten Start hat Freiburgs neues Fahrradverleihsystem Frelo hingelegt.

Nach rund vier Wochen haben sich bereits fast 4000 Personen für Frelo registriert. „Mit der Nutzung des Systems in den ersten Wochen in Freiburg sind wir, auch im Vergleich zu den Werten in anderen Städten, ausgesprochen zufrieden,“ bilanziert Onur Semerci, Projektmanager bei nextbike. Auch Freiburgs Baubürgermeister Martin Haag ist zufrieden und sieht noch mehr Potenzial:

Seit einigen Tagen wird in der Freiburger Eishalle eine komplett neue Beleuchtung installiert.

77 hochmoderne LED-Leuchten sorgen dafür, dass zukünftig bis zu 50% der Lichtkosten eingespart werden können. Zudem ist die neue Beleuchtung mit 60.000 Lumen pro Leuchte wesentlich heller und erfüllt damit zudem die Anforderungen seitens der DEL2.

Aus Lärmschutzgründen wird in der Zähringer Straße, zwischen der Bahnbrücke und der Isfahanallee, sowie im Rennweg ein nächtliches Tempolimit eingeführt:

Arbeitgeber präsentieren an zwei Tagen Karriere-Chancen für junge Menschen

165 Aussteller präsentierten bei der diesjährigen Job-Start-Börse auf der Messe Freiburg am 5. und 6. Juni rund 200 Ausbildungsberufe und 60 Duale Studiengänge für Bewerber.

Pünktlich um 18.30 Uhr fiel am Donnerstag, 6. Juni 2019 der Startschuss zum 4. B2Run Freiburg.

An den Start gegangen waren 6.500 Läufer aus 470 Unternehmen und Institutionen aus Freiburg und der Region, um die rund 5 Kilometer lange Laufstrecke rund um das Schwarzwald-Stadion zu absolvieren.

Die Weinverkostung findet immer samstags um 13 Uhr, 14 Uhr und 15 Uhr statt und kostet 5 Euro

Wer Interesse auf eine spontane Verkostung regionaler Weine hat und unkompliziert verschiedene Weinerzeuger aus Baden kennenlernen will, sollte die Alte Wache – Haus der badischen Weine auf dem Münsterplatz in Freiburg ansteuern.