Der März steht bekanntlich ganz im Zeichen der „Frau“. Wir haben am 8. März den Internationalen Weltfrauentag und bis zum 18. März arbeiten Frauen in der Regel umsonst.

Hatte ich es bei meiner letzten Powerfrau mit einer Prinzessin zu tun, so ist es diesmal tatsächlich eine Fee.

Ihr Kindheitstraum, einmal Prinzessin zu sein hat sich, soviel einmal vorweg, erfüllen können.

Liane Kaiser: „Ich wollte schon als Kind Schauspielerin werden“

Es gibt ja immer wieder Begegnungen mit Menschen, die nachhaltig sind, die man genießen kann  - auch wenn man sich zuvor gar nicht persönlich gekannt hat.

Oh je, neben ihr komme ich mir so vor, als wenn ich selbst nur wenig auf die Reihe bekomme.

Bei meinem Interview mit der umtriebigen Riccarda Kräuter-Schächtele aus Freiburg, werde ich die Vermutung nicht los, dass ihre Uhr anders tickt und einfach mehr Stunden am Tag produziert, in die man etwas reinpacken kann. Bewundernswert ist sie allemal, ihr Engagement ist vorbildlich und sie ist dabei doch so liebenswert.

Annette Greeve im teegARTen

Vollkommen natürlich, ungeschminkt und überaus charmant öffnet mir Annette Greve die Tür zum walnuss teegARTen nahe des Endinger Marktplatzes gegenüber dem Portal der Martinskirche.

Für mich keine unbekannte Adresse in den Eichstetter Bruckmatten, dennoch erinnere ich mich noch, als ich zum ersten Mal hier einparkte und das Geschäft betrat, damals hatte ich nicht vermutet, so viele Labels und solch breite Mode-Palette vorzufinden. Heute verlasse ich „Mode Vogl“ so gut wie nie, ohne irgendein neues Teil mein Eigen nennen zu können.