Swing und mitreißende Melodien aus der Schellackplatten Zeit begeistern die Betreiber vom Kurhaus in Bad Herrenalb.

Daher haben Barbara und Matthias Wedner am kommenden Samstag das „sWING Trio“ nach Bad Herrenalb eingeladen, um die Zeit der goldenen Zwanziger Jahre bei einem swingenden Open-Air-Konzert in der Konzertmuschel aufleben zu lassen.

 Swing - die populäre Musikrichtung, die Entertainment und Tanzmusik vereint, entstand zunächst in Amerika Ende der 20-er Jahre und eroberte mit dem stilprägenden Sound von Benny Goodman und Glenn Miller bis heute weltweit ein begeistertes Publikum. „Es muss es nicht immer eine Bigband ein, die den fließenden, schwingenden Rhythmus vermittelt“, erklärt Barbara Wedner, die  sich auf die Premiere der ersten „Swing-Night“ im Kurhaus freut. Mit Klavier, Schlagzeug und Gesang sind erstmals drei Vollblut Musiker aus Bad Liebenzell in der Kurstadt im Albtal zu Gast, die die Besucher zu einer musikalischen Zeitreise in die Schellackplattenzeit einladen.

Swing NightSwing Night

Geboten wird ein abendfüllendes Repertoire an Komponisten, Sängern und Bands aus den 1920er bis 60er Jahren mit gepflegten Piano-Arrangements und rhythmischer Dynamik. Die mitunter als glamourös bezeichneten zwanziger Jahre bilden dabei den Ausgangspunkt des Konzertes, das Interpretationen zu Gehör bringt, die der reinen Lebenslust gewidmet sind. Darunter auch populäre Arrangements die die Klänge von Jazz, Blues und Swing verschmelzen und Melodien der swingenden Musikgeschichte wie „Bel ami“, „Blue Moon“ und „Blue eyes“ ertönen lassen. „Die Profis aus dem Schwarzwald haben ein musikalisch anspruchsvolles Repertoire zusammengestellt, das den ganzen Körper mitschwingen lässt“, urteilt Matthias Wedner, der davon überzeugt ist, mit diesem Programm ein vielfältiges Publikum anzusprechen, zumal das „sWING Trio“ nicht nur wie einst Marlene Dietrich „Von Kopf bis Fuß auf Liebe eingestellt“ ist.

Es lässt mit dem Sound von Hildegard Knef „Rote Rosen regnen“ und präsentieren auch „Que Sera, Sera“ von Doris Day, das einst für den Hitchcock Film „Der Mann, der zuviel wusste“ geschrieben und als bester Song 1957 mit dem Oskar ausgezeichnet wurde. Aus der Riege der männlichen Schlagerstars gibt es zum Konzert am Samstag zudem ein besonderes Klangerlebnis mit den Welthits von Dean Martin, Frank Sinatra und Louis Armstrong.

Die bis heute hörenswerten Musikepoche der Schellackplattenzeit wird zur „Swing - Night“ in populärem Gewand präsentiert, regt zum Zuhören aber auch zum Tanzen an und vereint Swing Music & Popular Music at its best.

Wann: Samstag, 22. August 2020
Wo: Kurhaus Konzertmuschel

Ab: 19:00 Uhr
Eintritt: 10,00 EUR

Reseervierung:
http://www.kurhaus-badherrenalb.de/veranstaltungen/swing-night?fbclid=IwAR0jVb4kff3JwCLPlRvZdhcmWFOERWRY4NaPxy46wXu2LAy4EZUn8nXhcRc

Das Konzert findet auf der Nordterrasse des Kurhauses statt. Bei schlechtem Wetter findet das Konzert im Saal statt.