Nach 32 Tagen endet am 23. Dezember mit rund 1,1 Mio. Besucherinnen und Besuchern der 47. Weihnachtsmarkt Freiburg und kann damit einen neuen Besucherrekord aufstellen.

Die Veranstalterin FWTM und die Organisationsgemeinschaft Freiburger Messen ziehen eine positive Bilanz, trotz einiger Regentage kamen gerade an den Samstagen viele Besucher von Nah und Fern nach Freiburg.

Am besten besucht war der Samstag, 7. Dezember mit ~ 60.000 Weihnachtsmarktbesuchern. Im vergangenen Jahr wurden 800.000 Besucher an insgesamt 31 Veranstaltungstagen gezählt.

Freiburg Weihnachtsmarkt Copyright FWTM Spiegelhalter Korrektur 98 002Freiburg Weihnachtsmarkt Copyright FWTM Spiegelhalter

Die Besucher-Bilanz zeigt außerdem, wie wichtig es war, den Weihnachtsmarkt zu entzerren, um die Einhaltung der Sicherheit und Ordnung gewährleisten zu können. Der im Zuge dessen neu geschaffene Boulevard am Rotteckring als zusätzlicher Standort für 10 Weihnachtsmarkt-Stände wurde von den Besucherinnen und Besuchern dabei sehr gut angenommen. 

„Nach 32 Veranstaltungstagen können wir in diesem Jahr ein Besucherwachstum verzeichnen: Rund 1,1 Mio. Besucherinnen und Besucher kamen auf den Weihnachtsmarkt Freiburg 2019. Wir freuen uns außerdem sehr, dass der neue Standort am Rotteckring bei den Weihnachtsmarkt-Besuchern durchweg gut ankam“, so FWTM-Geschäftsführer Daniel Strowitzki.

Die Besucherzahlen wurden mittels manueller Zählung sowie WLANMessung anhand der Anzahl der Mobiltelefone mit eingeschaltetem WLAN auf dem Weihnachtsmarkt ermittelt. Hierfür wurden 2019 sieben Messstationen auf dem Weihnachtsmarkt aufgestellt. Die WLANMessungen erfolgen anonym, das heißt ohne Erhebung personenbezogener Daten.

Ergänzend zur Besucherzählung wurden am 5., 6. sowie am 14. Dezember 474 Interviews mit zufällig ausgewählten Passanten geführt, um Informationen zum Besuchsgrund der Personen zu erfahren. Hierbei zeigte sich, dass über 32 Prozent der Passanten hauptsächlich wegen des Weihnachtsmarktes vor Ort waren. 48 Prozent gaben an, unter anderem wegen des Weihnachtsmarkts gekommen zu sein, 20 Prozent der Passanten waren aus anderen Gründen in der Innenstadt unterwegs.

Außerdem ergab die Umfrage, dass 53 Prozent der Besucher in diesem Jahr mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zum Weihnachtsmarkt Freiburg angereist sind. Gleichzeitig zählte die FWTM das Busaufkommen während des Weihnachtsmarktes, welches sich für den Zeitraum vom 21. November bis zum 15. Dezember auf 1.197 Busse beläuft, wovon 432 Busse aus Deutschland und 301 aus der Schweiz kamen, gefolgt von Frankreich mit 278 Bussen. Des Weiteren fuhren 123 Busse aus Italien und 33 Busse aus Spanien Freiburg an. 

Rechtzeitig vor Heilig Abend schließt der Weihnachtsmarkt am Montag, 23. Dezember um 19:30 Uhr seine Pforten.