Oberbürgermeister pflanzte Esche im Fritz-Boehle-Park

Am Samstag, 3. Oktober, am Tag der Deutschen Einheit beteiligte sich auch die Stadt Emmendingen am „Einheitsbuddeln“.

Oberbürgermeister Stefan Schlatterer pflanzte gemeinsam mit Siegmund Gehring von der Abteilung Grün des Betriebshofes eine Esche im Fritz-Boehle-Park. Die von der Stadt gepflanzte Esche ist pilzresistent, in der Region heimisch und eignet sich hervorragend für größere Park- oder Waldanlagen. Das Einheitsbuddeln ist eine Baumpflanzaktion, die anlässlich des Tags der Deutschen Einheit 2019 vom Land Schleswig-Holstein ins Leben gerufen wurde.

IMG 20201005 WA0000Oberbürgermeister Stefan Schlatterer pflanzte eine Esche im Fritz-Boehle-Park /Copyrights „Stadt Emmendingen“

Bundesweit wurden damals über 125.000 Bäume gepflanzt. Die dezentrale Mitmachaktion wurde auch deshalb gewählt, weil "Aufforstungen eines der wirksamsten Mittel gegen den Klimawandel überhaupt und einer der entscheidenden Schlüssel zum Erreichen der Klimaziele sind". Die Aktion wird nun jährlich wiederholt. Auch Bürgerinnen und Bürger sind jedes Jahr aufgerufen, sich daran zu beteiligen.

Bild/ Text:Stadt Emmendingen

Mit dem Region im Blick Newsletter immer informiert sein!

Ich akzeptiere die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und die Datenschutzerklärung