Der pandemiebedingt reduzierte deutsch-französische Grenzverkehr sowie die beiden Schließungen im Frühjahr und Herbst haben 2020 das Geschäft in Roppenheim The Style Outlets beeinträchtigt:

Das elsässische Markendorf verzeichnete für das Gesamtjahr einen Rückgang der Besucherzahlen um 33% und des Umsatzes um 30%. Die Auslastung an Markenboutiquen war dank neu eröffneter Shops zum Jahresende 2020 sogar höher als vor der Pandemie. Obwohl das Outletcenter aktuell für den Verkauf geöffnet ist, müssen sich deutsche Kund*innen noch gedulden, bis ein Grenzübertritt ins Elsass für einen Einkaufsbummel wieder erlaubt ist.

Place adidas RTSO École de photographie de Strasbourg 002Place Adidas Roppenheim © Ecole Photographie de Strasbourg

Bilanz 2020 – Verluste durch Lockdown und guter Verkauf in den offenen Monaten
Angesichts von zwei pandemiebedingten Komplettschließungen des Outlets im Frühjahr und Herbst über insgesamt drei Monate verzeichnet Roppenheim The Style Outlets für das Gesamtjahr 2020 bei den Besucherzahlen ein Minus von 33%, beim Jahresumsatz betrug der Rückgang 30%. Deutsche aus dem grenznahen Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz fielen durch die temporären Grenzschließungen sowie durch die strengen Reisebestimmungen im Frühjahr und Herbst 2020 zusätzlich als Kund*innen aus. Bei einem deutschen Kundenanteil von üblicherweise 40% bedeutete dies eine zusätzliche Belastung des Verkaufsgeschäfts im Roppenheimer Outletcenter.

Trotz aller Widrigkeiten verzeichnete der Umsatz nach der Wiederöffnung zwischen Mitte Juni und Mitte September 2020 ein Plus von 1,6% im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Dies zeigt, dass das Besucherkonzept „Markendorf“, das für die Kund*innen große Außenflächen bereithält und auch außerhalb des Schlussverkaufs durch eine attraktive Preisgestaltung punkten kann, sich gerade in Krisenzeiten als robust und zukunftsträchtig erweist.

Neueröffnung von sechs Shops und sehr gute Auslastung im Krisenjahr 2020
Auch die rund 100 Boutiquen im Markendorf konnten sich über das Pandemiejahr 2020 überwiegend gut behaupten, unter anderem, weil der Outletbetreiber NEINVER sich entschied, während der dreimonatigen Zeit der Schließungen die Mieten der Boutiquen einzufrieren als Ausdruck ihrer Intention einer langfristigen guten Partnerschaft. Sechs neue Boutiquen eröffneten im Jahr 2020 trotz der herausfordernden Situation, darunter internationale Top-Marken wie Hugo Boss und Lacoste und französische Brands wie Max&Moi und NotShy. Der Sportmodegigant NIKE nutzte den Zeitraum Januar bis März 2021 für einen umfangreichen Umbau und eine Erweiterung seines Sportmode-Shops, der im Frühjahr 2021 wieder eröffnet werden wird. Obwohl einige Boutiquen die andauernde Krisensituation leider nicht überstehen konnten, erreichte die Gesamtauslastung an Shops im Outletcenter Ende Dezember 2020 eine beachtenswerte Quote von 96,5%, das ist ein Prozentpunkt mehr als vor dem ersten Lockdown im März 2020.

Deutsche Kunden müssen mit einem Besuch im Outletcenter noch warten
Pandemiebedingt müssen sich deutsche Kund*innen noch gedulden mit einem Shoppingtag in Roppenheim The Style Outlets. Das belegen die aktuellen gesetzlichen Regelungen zum Grenzübertritt nach Frankreich, die dringend empfehlen, auf nicht zwingend notwendige Reisen zu verzichten. Auch auf französischer Seite sollten Kund*innen stets die aktuell geltenden Einreisebestimmungen beachten.

Ganz neu bieten ausgewählte Boutiquen des Markendorfs die telefonische oder Online-Reservierung von Waren an, die dann im Outlet abgeholt werden können. Dieses Angebot lässt sich allerdings bisher nur von französischen Kund*innen nutzen, die weiterhin nach Roppenheim The Style Outlets kommen dürfen. Für diese ist außerdem bei einigen Shops die Lieferung bestellter Outletwaren nachhause möglich, eine Ausdehnung dieses Services Richtung Deutschland ist geplant. Die neuen Services können Kund*innen unter folgendem Link aufrufen: https://roppenheim.thestyleoutlets.fr/de/virtual-shopping. 

Roppenheim The Style Outlets RTSO École de photographie de Strasbourg 002Roppenheim The Style Outlets © Ecole Photographie de Strasbourg

Über Roppenheim The Style Outlets
Als ausgezeichnetes Shoppingziel für Straßburg und die umliegende deutsch-französische Grenzregion bietet Roppenheim The Style Outlets auf 27.200 m² über 100 bekannte Markenshops, eingebettet in 50.000 m² Grünfläche. Das Outlet stellt seinen Besuchern 2.000 gebührenfreie Parkplätze zur Verfügung und bietet ihnen kostenlose Bus-Shuttles aus Straßburg, Baden-Baden und Karlsruhe zum Outletcenter an. Im Jahr 2012 wird Roppenheim The Style Outlets als erstes Markenoutlet der Gruppe NEINVER in Frankreich eröffnet. Die erneut gestiegene Besucherzahl von 2 Millionen im Jahr 2019, davon 37% deutsche Kunden, zeigt, dass das Markendorf die Shoppingvorlieben der Kunden mit seinen Markenshops aus den Bereichen Damen-, Herren- und Kindermode, Sportbekleidung, Schuhe, Schmuck, Kosmetik und Haushaltsbedarf erfüllt. Die Markenkollektionen der jeweils vorangegangenen Saison sind im Outletcenter ganzjährig um mindestens 30% reduziert.

Roppenheim The Style Outlets bietet ein Premium-Shoppingerlebnis an einem schön gelegenen Ort, dessen Architektur von einem typisch elsässischen Dorf inspiriert ist. Das Outlet verfolgt seit seiner Eröffnung eine konsequente Strategie der ökologischen Nachhaltigkeit, dank derer es 2019 das Zertifikat BREEAM der Klasse „Excellent Excellent“ erhalten hat. Das BREEAM-Zertifikat ist ein Nachhaltigkeitszertifikat für Immobilien und steht für „Building Research Establishment Environmental Assessment  Method“.
https://roppenheim.thestyleoutlets.fr/de

Pressefotos:
Place Adidas Roppenheim © Ecole Photographie de Strasbourg
Roppenheim The Style Outlets © Ecole Photographie de Strasbourg
Quelle: abc context media consulting