Sponsoren gesucht für das 5-jährige Jubiläum am 12. September 2020

Die sechs Macher in Bernbach sind zwischen 21 und 24 Jahre alt, kennen sich bereits seit Kindertagen und sind zudem total „Musikverrückt“. Um Unterstützer zu gewinnen wird am 12. März 2020 um 18.00 Uhr in das Rathaus Bernbach eingeladen.

Gemeint sind Theresa Lienen, Anna Waldvogel, Lea Abendschön, Julian Ochs, Lukas Abendschön und Philipp Leitschuh. Seit 2016 leben sie ihren ureigenen Traum von der Musik, die junge Menschen begeistert. „Die Idee dazu kam uns im Januar beim Schlittenfahren“, erklärt Theresa Lienen und lacht: „Wir haben uns über die Feste im Ort unterhalten und festgestellt, dass nach den typischen Dorffesten im Sommer eine große Veranstaltungslücke besteht.“ Daher wollten die Jugendlichen, die sich bereits von der Grundschule her kannten, etwas Eigenes auf die Beine stellen. „Wir wollten ein jüngeres Publikum ansprechen und dazu die Musik hören, die uns selbst gefällt.“  Aus einer spontanen Laune heraus wird beschlossen ein eigenes Festival zu kreieren.

BernbachTheresa Lienen, Anna Waldvogel, Lea Abendschön, Julian Ochs, Lukas Abendschön, Philipp Leitschuh

Und das fällt den musikbegeisterten Machern auch nicht schwer. „Wir spielen alle ein Instrument“, so Lienen, die neben Klavier, Bass, Gitarre, Posaune und Schlagzeug auch noch einen Sänger im Sextett parat hat, um selbst als eigene Band bei Wild Hog aufzutreten. Das Festival ist für Rockbegeisterte zwischen 16 und 69 Jahren und bietet alles von Metallica über AC/DC bis Westernhagen. Dabei sind auch bekannte Bands aus dem benachbarten Murgtal, so dass die Festhalle Bernbach in den vergangenen Jahren bis zu 250 Gäste zählte.

Für das Festival wird von den mittlerweile in Ausbildung und im Berufsleben stehenden Akteuren alles selbst geplant und organisiert. Unter dem Tenor: „Wir geben nichts aus der Hand“, haben sie keinen „nine to five-Job“, wie Lienen erläutert. Seit Jahresbeginn gibt es wieder regelmäßige Meetings, um alle Details für die Jubiläumsveranstaltung zu koordinieren. Wichtigster Punkt dazu sind die Unterstützer des Festivals. Seit Anbeginn hat der Bürgermeister von Bad Herrenalb die Schirmherrschaft über die Veranstaltung und so ist der neue Schultes Klaus Hoffmann in die Fußstapfen seines Vorgängers Norbert Mai getreten. „Die Stadt unterstützt uns bei den Verträgen und der Plakatierung“, so Lienen, die dazu betont, dass Wild Hog kein Verein, sondern die Initiatoren lediglich als Interessensgemeinschaft agieren. Aber auch dann müssen die Finanzen stimmen. Um für das kommende Festival gerüstet zu sein, haben die sechs jungen Bernbacher erstmals ein Sponsoren-Meeting ins Leben gerufen. „Wir stecken jedes Jahr sehr viel Herzblut in unser Festival, doch das alleine reicht nicht aus, um Bands zu bezahlen, Merchandise Artikel zu verkaufen und genügend Getränke und Essen anzubieten“, erklärt Lienen. Alle Interessenten und Unterstützer des Festivals sind daher am 12. März 2020 um 18.00 Uhr in das Rathaus Bernbach eingeladen. Die sechs Initiatoren hoffen auf viel Zuspruch, um ihr Festival für junge und junggebliebene Fans der Rockmusik nicht nur zu präsentieren, sondern darüber hinaus auch auf eine starke finanzielle Basis zu stellen.

Text /Foto: Sabine Zoller