Tannenruh

Kriminalhauptkommissar Berger kehrt nach langer Krankheit in den Dienst zurück und untersucht den Unfalltod eines Argentiniers, der im Hotel »Schatzhauser« am Rand des Nationalparks gewohnt hat.

Dabei stößt er auf eine dunkle Geschichte: einen bis heute ungeklärten zehnfachen Mord im Nordschwarzwald am Ende des Zweiten Weltkriegs. Als in der Nähe des Hotels Tote mit einer Bibelseite im Mund gefunden werden, ermittelt Berger wieder zusammen mit seiner Kollegin Tammy. Dabei stoßen sie auf Gegner, mit denen niemand gerechnet hat …

TB9783839227596 002Buchtipp Tannenruh

Zum Buch
Der Autor, Willi Keller, hat mit Tannenruh schon seinen zweiten Kriminalfall veröffentlicht. Vorliegendes Buch bringt immer wieder Verweise zum ersten Fall – vielleicht sollte man diesen zuerst lesen, dann tut man sich bestimmt leichter. Mich persönlich haben die endlosen Bibelzitate aus der Elberfelder Bibel von 1905 gestört. Auch wenn das mit dem Fall direkt zusammenhängt, so hinderten diese meinen Lesefluss erheblich. Knapp zwei Dutzend Mal wurde man damit behelligt, was meiner Meinung nach viel zu viel des Guten war.

9783839227596 002Der Lokalkolorid, der Krimi spielt im Schwarzwald, war schön, die Geschichte plausibel.

Gmeiner Verlag
343 Seiten, 12 x 20 cm, Paperback
Buch 14,– € / E-Book 10,99 €*
ISBN 978-3-8392-2759-6

Rezension Heike Scheiding-Brode

Mit dem Region im Blick Newsletter immer informiert sein!

Ich akzeptiere die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und die Datenschutzerklärung