Der letzte Spargel von Alexa Rudolph

Kommissar Poensgens wohlverdienter Urlaub nimmt ein jähes Ende, als seine ehemalige Vermieterin tot in ihrer Freiburger Wohnung aufgefunden wird – ermordet während der Zubereitung eines Spargelgerichts.

Der charismatische Ermittler mit körperlichem Handicap begibt sich zwischen Rebenlandschaften und den Spargelfeldern des Kaiserstuhls auf die Suche nach dem Täter – bis er sich auf einmal selbst im Kreis der Verdächtigen wiederfindet.

TB i4 0276 9 Rudolph Der letzte Spargel

Zum Buch
Der Kommissar unbestritten eine charismatische an den Rollstuhl gefesselte Erscheinung, der sofort Sympathiepunkte erhält. Und was bei diesem Buch auffällt ist die schöne Sprache, die schmückenden Worte, das Ausschweifende und damit so magisch in den Lesebann Ziehende. Klasse der Bezug zur Region und eine amüsante Handlung, in die man als Leser immer wieder sofort hineinfindet.

Der Spruch von Alexa Rudolphs Großvater „ Es ist das Leben, das dich umbringt, nihct der Tod“, zieht sich dabei durch das Buch. Mir hat es gefallen, zudem passend zur Spargelzeit – was will man mehr….

i4 0276 9 Rudolph Der letzte SpargelEmpfehlung: absolut lesenswert.

Emons Verlag GmbH
Alexa Rudolph
Der letzte Spargel
Kriminalroman
Broschur
13,5 x 20,5 cm
288 Seiten
ISBN 978-3-7408-0276-9
Euro 11,90 [D] , 12,30 [AT]

Rezension Heike Scheiding-Brode

Mit dem Region im Blick Newsletter immer informiert sein!

Ich akzeptiere die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und die Datenschutzerklärung