Die abwechslungsreichen Touren der Bodensee LandGänge führen größtenteils auf schmalen, naturnahen Pfaden, vorbei an Bachläufen, Waldwegen bis hin zu atemberaubenden Ausblicken auf den Bodensee

Drei-Länder-Alpenblick – das ist der Gipfel!

11LandGaenge kabu 200516 5Die Tour startet in Möggenweiler 1 und schon nach wenigen Metern passiert der Wanderer ein Bauwerk ganz eigener Art: einen historischen, in den Jahren 1903/1904 erbauten Wasserspeicher. Weiter geht es zum 30 Meter hohen Gehrenbergturm 2 der eine fantastische Fernsicht über den Bodensee bietet.

Über die „Rutsche“ zur Schaukel und weiter durch Wälder und Höfe Kurz danach gelangt man zu einer der spektakulärsten Attraktionen im Bodenseegebiet:

Seit dem großen Erdbeben im Jahre 1911 verläuft entlang des Fuchsbühls die sogenannte
Tourendetails Länge: 15,2 km Gehzeit: 5 – 6 Stunden Startpunkt: Parkplatz Vogelsang in Möggenweiler oder alternative Startpunkte: Marktplatz Markdorf, Parkplatz Hohreute, Parkplatz Gangenweiler, Wirthshof in Steibensteg „Rutsche“ 3, ein fast 30 Meter langer, senkrechter Abgrund, der einen herrlichen Blick auf Markdorf und den Bodensee bietet.

Weiter geht`s zum Linzgaublick 4 und etwas später lädt dann ein perfekt platzierter Rastplatz zur Pause ein – inklusive weitreichendem Sichtkontakt zum nordwestlich gelegenen Deggenhausertal.

Auf seiner zweiten Hälfte führt der Rundweg überwiegend durch malerischen Wald, über zahlreiche Lichtungen, eine Holzbrücke, einen weiteren Rastplatz und zuweilen direkt durch einsame Gehöfte. Immer als Begleiter an Ihrer Seite: faszinierende Ausblicke – wie den 5-Länder-Blick 5– tief ins Hinterland und hin zu den Alpen.

Tourendetails                                    Länge: 15,2 km                          Gehzeit: 5 – 6 Stunden                      Startpunkt:
Parkplatz Vogelsang in Möggenweiler oder alternative Startpunkte: Marktplatz Markdorf, Parkplatz Hohreute, Parkplatz Gangenweiler, Wirthshof in Steibensteg Schwierigkeit:                                  468 Höhenmeter, mittelschwere Tagestour
Höhepunkte:              Gehrenbergturm, Gehrenbergrutsche, Linzgaublick, Waldpfade, LandInsel Deggenhausertalblick, 5-Länder-Blick
 Guck Ins Land 7

 

 

 

 

 

 

 

 

Bermatinger Waldwiesen Wälder, Wiesen und Weinberge in voller Weite

Bermatinger Waldwiesen

Inmitten der idyllischen Weingemeinde Bermatingen beginnt die kürzeste und leichteste Tour der Bodensee LandGänge. Sie führt über traumhaft schöne Wege unter anderem zu einem Ort mit geradezu magischer Ausstrahlung

 
Jedem LandGang wohnt ein Zauber inne… …und diese frei nach Hermann Hesse formulierte Erkenntnis gilt in besonderem Maße für die namensgebende Station des Wanderwegs der Bermatinger Waldwiesen.
 
 
 
 
Nach einem Aufstieg durch den Ort erreicht man über Obstwiesen und Waldwege die ersten Aussichtspunkte 1 in Richtung Alpen und Salemer Tal und gelangt bald zu besagten Bermatinger Waldwiesen die durch ihre einzigartige Atmosphäre bezaubern und zur Rast einladen. Entspanntes Erlebniswandern mit den Alpen im Blick Im weiteren Verlauf nähert man sich über Feldwege Wiggenweiler und dem gleichnamigen, von Pferdekoppeln umgebenen Hofgut. Danach führt die Tour vorbei am ehemaligen Kloster Weppach 2 und hinunter zum Weppachbach.
Dieser ist bei wenig Wasser leicht zu Fuß zu überqueren – insbesondere für Kinder ein spannendes und lustiges Erlebnis. Trockenen Fußes gelangt man auch über eine Holzbrücke auf die andere Bachseite. Finaler Höhepunkt des Rundwegs ist der bei klarer Sicht herrliche Ausblick auf die nördlichen Gipfelketten der Alpen! Danach geleiten Weinberge 3 sanft hinunter bis an den Rand von Bermatingen 4,wo die Tour im historischen Ortskern – und nicht selten in einem der dortigen Gasthöfe – ihren Abschluss  findet.
 
Tourendetails Länge: 9,3 km Gehzeit: ca. 3 Stunden                        Startpunkt:                                                 Parkplatz am Rathaus       Schwierigkeit:       243 Höhenmeter, familienfreundliche, leichte Halbtagestour                    Höhepunkte: Ausblick vom Hochbehälter, Salemertalblick, LandInsel am Klotzenbach, WaldWiesen, ehem. Kloster Weppach, Weppachbach, Weinberge

 Freizeitfuêhrer Wandern 2 WEB FFFotografie 3
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Bergtour Höchsten Das höchste der Wandergefühle

Bergtour Höchsten Das höchste der WandergefühleÜber 200 Kilometer Alpen auf einen Blick! Der Weg führt am Wald entlang, vorbei an Aussiedlerhöfen sowie einem Spielplatz mit Feuerstelle direkt hinauf auf den Höchsten.
Dieser bildet mit knapp 838 Metern ü. NN die größte Erhebung zwischen den Vulkanen des Hegaus und dem Allgäu. Bei klarer Sicht genießt man ein atemberaubendes Alpenpanorama ? von sage und schreibe 240 Kilometern Länge!
Über Stock und Stein, durch Felder, Wälder und Wiesen Nach dem Höchsten geht es durch ein kleines Nadelholzwäldchen mit fast märchenhafter Anmutung weiter über eine Holzbrücke und durch idyllische
Obstwiesen bis zu dem kleinen Ort Oberhomberg 2. Die weitere Tour führt über Felder und Waldgebiete bis nach Azenweiler. Danach zieht sich der schmaler werdende Weg als regelrechte „Gratwanderung“ durch atmosphärischen Mischwald. Nach einigen hundert Metern trifft man wieder auf den regulären Waldweg, der sich hinunter nach Obersiggingen 3 windet.
Ab hier geht es den Dorfbach und danach am Waldrand entlang zurück zum Parkplatz in Deggenhausen – dem Ausgangspunkt der Tour.Sie repräsentiert den längsten und anspruchsvollsten LandGang und hält neben zahlreichen malerischen Ausblicken auch eine im wahrsten Sinne des Wortes herausragende Belohnung bereit.
 
Tourendetails
Länge: 16,4 km Gehzeit: ca. 6 – 7 Stunden                                                  Startpunkt:
Parkplatz Saalach oder alternative Startpunkte: Parkplatz Deggenhausen,  Parkplatz Höchsten,  Parkplatz Oberhomberg, Parkplatz Limpach
Schwierigkeit:                                 512 Höhenmeter, anspruchsvolle Tagestour
Höhepunkte:                                     Liege unter den Obstbäumen, Panorama-Pavillon Höchsten, Blick von Oberhomberg, LandInsel im Tobel, Ausblick auf Deggenhausen
 hoechsten wandern 1

 

 

 

 

 

 

Unser herzlicher Dank gilt Tourismusgemeinschaft Gehrenberg-Bodensee e.V.

Tourismusgemeinschaft Gehrenberg-Bodensee e.V