Der Burgpfad zur Burgruine Hohengeroldseck

Großartige Aussichten genießen, Bewegung an der frischen Luft die Natur mit allen Sinnen erleben – das ist gerade in einer Zeit der Einschränkungen wichtiger denn je.

Beim Wandern durch den Wald und die Natur tun Sie etwas für Ihren Körper und bekommen gleichzeitig den Kopf frei, gleichzeitig sammeln Sie neue Energie.

Also: Auf geht's, entdecken Sie auf "Schusters Rappen "unsere schöne Region.
Heute stellen wir ihnen den Burgpfad zur Burgruine Hohengeroldseck vor, auf einer Strecke von circa 2,8 km ist er sehr gut für einen Kurzausflug geeignet. Die Wanderroute beginnt am Parkplatz Ludwigsäule auf der Passhöhe Schönberg, von dort aus erreicht man die Burgruine in einem kurzen und steilen Anstieg.

P1020186Burg Hohengeroldseck ©Region im Blick

Schon vom Parkplatz aus beeindruckt der Blick auf die Burgruine und die Wanderung zur Burgruine Hohengeroldseck lädt zu einem Mittelalterlichen Streifzug ein. Entlang des Burgpfades werden an neun Stationen, auf kindgerechten Schautafeln, Kindern das Leben auf einer Burg im Mittelalter nähergebracht. Fragen – und Antwortspiele sorgen für Abwechslung. Auf schmalen Pfaden geht es vorbei an Holzskulpturen regionaler Künstler, wie zum Beispiel eine Bogenschütze, Ritter oder dem Burgfräulein. Oben angekommen hat man einen überwältigenden Rundblick und die Burgruine lädt zum Verweilen bei einem Picknick ein.

P1020240  P1020239  P1020194  P1020202

Die Burgruine Hohengeroldseck ist das Wahrzeichen der Region und thront auf dem Seelbacher Schönberg zwischen Schutter- und Kinzigtal in der Ortenau, unweit von Offenburg und Lahr. 1250 wurde die Burg von den Herren von Geroldseck erbaut. Neben den Zähringern galten die Geroldsecker als mächtigste Herren der Region. Durch die Franzosen wurde die Burg 1689 zerstört.

Der Hauptteil der Burg lag auf einem 50 Meter langen Prophyrfelsen und bestand aus zwei Palaisgebäuden. Über eine Wendeltreppe erreicht man den hinteren Teil der Burg mit frühgotischen Spitzbogenfenstern und dort bietet sich vom Wehrgang aus einem großartigen Ausblick auf ins Schutter - und Kinzigtal. Noch heute ist die Burg Hohengeroldseck eine der imposantesten mittelalterlichen Burgruinen im Schwarzwald. Ein Tipp: Auf der Burgruine Hohengeroldseck werden Burgführungen mit der Burgmagd und Erlebnisführungen über die Kultur – und Tourismus – Info Seelbach angeboten.

DSC 6597   P1020228

Unser Fazit: Die Burgruine Hohengeroldseck ist einfach ein Muss für Liebhaber von Burgen und gehört zu den schönsten Anlagen des Schwarzwaldes. Ein Besuch lohnt sich!

DSC 6585  DSC 6593  P1020218  DSC 6616

Weitere Informationen

Hohengeroldseck ist die Ruine einer Höhenburg auf 523,9 m ü. NN im Schwarzwald. Sie liegt auf einer Anhöhe zwischen dem Kinzigtal und dem Schuttertal im Ortsteil Schönberg der Gemeinde Seelbach im Ortenaukreis in Baden-Württemberg. Die Burg war Stammsitz der Herren von Geroldseck. (Quelle:Wikipedia)

P1020236

Adresse: Schloßberg 8, 77960 Seelbach

Text: Daniela Hiebel / Bilder: Region im Blick