„Digitales Marketing bedeutet da zu sein, wo Ihre Kunden sind”

Am 15. Juni war es so weit. Die zweite Ausgabe des neuen StreamingFormats „Marketing-Lager“ des Marketing-Clubs Ortenau/Offenburg wurde live aus dem Studio in Rheinau übertragen.

Mit von der Partie: das Moderatorenduo Club-Präsident Duschan Gert und Programmvorstand Sandra Wörner sowie Keynote Speaker Collin Croome, der live
aus München zugeschaltet wurde. 62 Mitglieder und Gäste des Marketing-Clubs Ortenau/Offenburg waren angemeldet und verfolgten die Ausführungen Croomes aus ihrem Büro oder von zu Hause aus. In seinem Vortrag gewährte dieser spannende Einblicke in aktuelle Technologien und Entwicklungen des digitalen Marketings. Passend zum Thema wurden die Teilnehmer während des Vortrags immer wieder über das interaktive Umfragetool Menti eingebunden.

Foto 1 PM 002Programmvorstand Sandra Wörner und Club-Präsident Duschan Gert führten die Teilnehmer des zweiten Marketing-Lagers durch den Vortragsabend ©Thomas Dold

„Die Macht der GAFA-Unternehmen ist heute enorm“
Gleich zu Beginn seiner Ausführungen unterstrich der Digitalexperte die stetig wachsende Bedeutung der sogenannten „GAFA“-Unternehmen für alle Branchen. GAFA steht für die Tech-Giganten Google, Apple, Facebook und Amazon. Croome: „Die GAFAs sind heute in allen Winkeln unseres Lebens präsent – und damit auch in denen unserer Kunden. Ob mit smarten Lösungen im eHealth-, Retail- sowie Smart-Home-Bereich oder eleganten Mobile Assistance-Services und globalen Kryptowährungen. Die Liste ihrer digitalen Dienstleistungen lässt sich fast endlos fortführen.“ Kein Wunder, so Croome, dass der GAFA-Vertreter Apple inzwischen eine höhere Börsenbewertung aufweist als alle DAX 30-Unternehmen zusammen.

Durch ihre unangefochtene Marktposition sind die GAFAS, gemäß des Digitalökonomen, inzwischen derart mächtig, dass sie „die Beziehung zu sämtlichen Online-Kunden erobern und somit zu Gatekeepern für alle anderen Unternehmen werden.“ Sie bilden also die zentrale Schnittstelle zwischen Unternehmen und Usern. Doch das ist noch nicht alles. Mithilfe immer weitreichender Services auf Basis von Künstlicher Intelligenz (KI) würden die GAFAS, so Croome, ihre exponierte Stellung künftig noch weiter festigen. Sein knappes Fazit: „Aus Science Fiction ist bei diesen Top Playern längst Science Fact geworden.“ Doch was heißt das konkret für die Kundenansprache im Marketing?

Foto 2 PM 002Die Kulisse des Marketing-Lager-Studios in Rheinau. Neben den Moderatoren agieren viele Helfer im Hintergrund ©Thomas Dold

Worauf es bei der digitalen Kommunikation ankommt
Hierzu stellte Croome klar: „Der Kampf um Aufmerksamkeit wird auf den Plattformen der GAFAs immer härter geführt. Kundenkommunikation sollte daher stets datenbasiert und mit einer Strategie angegangen werden.“ Croomes Appell: „Seien Sie besonders dort aktiv, wo Ihre Kunden die meiste Zeit verbringen – und bieten Sie ihnen leicht konsumierbare Inhalte.“ Denn bei der Hülle und Fülle an Informationen im Web komme es heute vor allem darauf an, dass der Content auch „snackable, likeable und shareable“ sei. Croomes Ratschlag an die Marketers: „Gerade im Bereich Virtual Assistance ergeben sich aktuell viele Potenziale für Unternehmen. Google und Co. erzielen hier großartige Fortschritte. Beispielsweise kann der Google Assistant inzwischen problemlos beim Friseur anrufen und mit
emphatischer Stimme den nächsten Termin koordinieren.“ Das, so Croome, sei auch ein wichtiger Impuls für das Marketing. Denn schließlich ließen sich derartige Technologien im Sinne einer ganzheitlichen User Experience auch für Kommunikationszwecke nutzen. Sein abschließender Hinweis: „Alleine das Wissen um die neuen Technologien genügt nicht, um sie gewinnbringend einzusetzen. Sie brauchen einen Plan, damit Sie Ihre Budgets in jene Kanäle schieben können, in denen
Ihre Kunden die meiste Zeit verbringen!“

Der Marketing-Club Ortenau/Offenburg
Der Marketing-Club Ortenau/Offenburg wurde 1999 gegründet und macht Marketing erlebbar. In qualifizierten Vorträgen mit herausragenden Referenten und spannenden Vor-Ort-Terminen bei Unternehmen bietet der Club seinen über 300 Mitgliedern nicht nur aktuelles Wissen aus erster Hand, sondern auch die ideale Plattform zum Netzwerken. Erstklassig ist auch das Clublokal: Die Marketing Network Community der Ortenau trifft sich jeden Monat im Konferenzraum des Hubert Burda Media Tower über den Dächern Offenburgs. Einmal im Jahr vergibt der Marketing-Club den Ortenauer Marketingpreis für innovative Marketingideen sowie den Ehrenpreis für nachhaltiges Marketing.

Foto 3 PM 002Sandra Wörner und Duschan Gert während der Live-Schalte zu Collin Croome, der seinen Vortrag von München aus hielt. ©Thomas Dold

Text/ Bild: Marketing-Club Ortenau/Offenburg