Kaffee – Genuss im Alltag

Aus unserem alltäglichen Leben ist Kaffee nicht mehr wegzudenken. Aber woher kommt er und wie trinken wir ihn am liebsten? Viele Mythen umranken sich um die Ursprünge des Kaffees, entdecken Sie spannendes zur zweitwichtigsten Handelsware, nach Erdöl, der Erde.

Zum ersten Mal wurde Kaffee in der Region Kaffa im Südwesten Äthiopiens bereits 900 n. Chr. erwähnt Einer Legende nach wurde die stimulierende Wirkung der Früchte von einem äthiopischen Ziegenhirten entdeckt. Durch Sklavenhändler gelangten vermutlich die ersten Kaffeepflanzen und das Wissen über ihre einzigartige Wirkung zwischen dem 11.und 13.Jahrhundert in den damals wesentlich größeren arabischen Raum.

Kaffeebild

Von dort erzählt eine weitere Legende ,dass der Prophet Mohammed beim Gebet vom Schlaf überwältigt wurde und Erzengel Gabriel soll ihm etwas frischen Kaffee gebracht haben damit er sein Gebet fortsetzen konnte. Just am selben Tag warf Mohammed vierzig Männer aus dem Sattel und soll vierzig Frauen beglückt haben! Legenden über Legenden!

Die Araber experimentieren mit der exotischen Bohne und entwickelten das älteste Rösthandwerk der Welt. Schnell erfreute sich Kaffee in der Region größter Beliebtheit und im 15.Jahrhundert verbreitete sich der zunächst im Jemen angebaute Kaffee durch Reisende und Pilger im gesamten Vorderen Orient. Über die großen Handelsstädte Mekka und Medina gelangte der Kaffee letztendlich auch nach Ägypten und Kleinasien, von dort war es nur eine Frage der Zeit bis er auch den Weg nach Europa fand.

coffee 3142562 1920

Allerdings blieb das Handelsmonopol noch lange in der Hand der Araber, denn die Kaffeebohnen waren eine sehr begehrte und teure Ware, die sich nur reiche Adelsleute leisten konnten. Bei uns Europäern erfreute sich dieses „Mitbringsel "besonderer Beliebtheit. Im 17.Jahrhundert öffnete das erste Kaffeehaus Europas in Venedig, dass heute noch am Markusplatz zu finden ist .Dort entwickelte sich auch das bis heute weltberühmte italienische Rösthandwerk. Auch der Begriff „Espresso“ wurde in Italien geprägt. Rasch folgten weitere Kaffeehäuser in Wien, London und Paris. 1673 hielt das Modegetränk Einzug in Bremen, in Berlin öffnete das erste deutsche Kaffeehaus im Jahr 1721.So verbreitete sich die Kaffeebohne auf der ganzen Welt und in unserer heutigen modernen Welt muss niemand mehr auf Kaffee verzichten.

Große Teile Afrikas, Latein Amerika, Asien und viele andere subtropischen und tropischen Gegenden stellten sich bald als hervorragende Anbaugebiete für die Kaffeepflanze heraus. Weltweit sind es über fünfzig Kaffee – Anbaugebiete.1727 wurde die Kaffeepflanze in Brasilien eingeführt ,von dort kommt ein Drittel der Weltproduktion .Brasilien ist heute der größte Kaffeeproduzent der Welt.

Die beiden wichtigsten Arten der Kaffeepflanze sind Coffea arabica (Arabica – Kaffee) und Coffea canephora (Robusta – Kaffee) mit vielen Sorten und Varianten. Vom Strauch bis zur Tasse Cappuccino im Café sind weltweit 25 Millionen Menschen als Bauern, Plantagenbesitzer, Kooperativen, Händler, Im- und Exporteure, Makler und Veredelungsbetriebe vom Kaffee abhängig. Insgesamt produzieren diese jährlich circa 150 Millionen Sack Rohkaffee. Mit 162 Liter jährlich Pro – Kopf – Konsum ist Kaffee eindeutig das Lieblingsgetränk der Deutschen, dass entspricht einem Durschnitt von drei bis vier Tassen pro Tag.

 Kaffee

Aber ob Espresso,Cappuccino,Milchkaffee oder einfach nur schwarz ohne alles, wussten Sie das Kaffee hier in Deutschland häufiger getrunken wird als Bier und Wasser? Mehr als die Hälfte aller Kaffeetrinker hierzulande greift mehrmals am Tag zur Tasse. Aus unserem täglichen Leben ist für so manchen Kaffee heute nicht mehr wegzudenken. Kaffee gilt als absolutes Genussmittel. Sogar eine heilende Wirkung wird dem Kaffee nachgesagt, denn das Koffein im Kaffee kann uns auch auf andere Weise Art und Weise bestärken. Wird Koffein in kleinen Mengen eingenommen, regt es das Herz und das zentrale Nervensystem an. Außerdem kann es schmerzlindernd wirken und ist deshalb oft in Kopfschmerz- und Migränetabletten enthalten. Ob das nur für den Konsum von schwarzem Kaffee gilt oder auch für Kaffeespezialitäten, wie z.B. Latte-Macchiato, sei dahingestellt.

Kaffee liegt nicht nur bei uns Deutschen, sondern weltweit gesehen voll im Trend. Der Kaffee am Morgen, für viele unverzichtbar und Retter für einen guten Start in den Tag. Jeder zelebriert seinen Kaffeegenuss individuell und auf sich abgestimmt. Schon Honore`de Balzac trank sehr viel starken Kaffee, um wach zu bleiben und Ludwig van Beethoven hatte die Angewohnheit genau 6o Kaffeebohnen abzuzählen um daraus eine Tasse Mokka zu brauen. Zu Hause oder auswärts getrunken – die Art, Kaffee zu trinken wird ständig mit neuen Kaffeekompositionen weiterentwickelt. Wie Traubensorten beim Wein, mischen die Kaffee-produzenten Bohnen und Kaffeesorten von unterschiedlicher Herkunft. Dabei wird auf die Röstung und die Qualität besonderen Wert gelegt und wie beim Weingenuss werden neue Geschmackserlebnisse kreiert und Emotionen geweckt. Unter unzähligen Kaffeekreationen kann heute gewählt werden und für uns gehört Kaffee zum alltäglichen Genuss. Die Kaffeekultur definiert Kaffee als Spezialität und hochwertiges Genussmittel. Stellenweise wird das Heißgetränk geradezu zelebriert ,nur eines ist sicher und bleibt, er belebt und weckt die Geister.

Kaffee ist Lebensgefühl, Lifestyle und bei einer so riesigen Auswahl findet jeder Kaffeegenießer seinen Lieblingskaffee. Wie zelebrieren Sie ihren Kaffee? Als schwarzen Kaffee morgens zum wachwerden ,zwischendurch als Latte-Macchiato,einen kleinen Espresso zum Abschluss eines leckeren Abendessens oder einen frisch gebrühten Kaffee in ausgewählter Gesellschaft? Kaffee ist Kult,Lebensgefühl,Lifestyle und bei einer so riesigen Auswahl findet jeder Kaffeegenießer seinen Lieblingskaffee.

„Die beste Methode, das Leben angenehm zu verbringen, ist, guten Kaffee zu trinken. Wenn man keinen haben kann, so soll man versuchen, so heiter und gelassen zu sein, als hätte man guten Kaffee getrunken.“
(Jonathan Swift)

Text: Daniela Hiebel / Bilder Pixabay

Mit dem Region im Blick Newsletter immer informiert sein!

Ich akzeptiere die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und die Datenschutzerklärung