Friedrichshafen. Seit Juni letzten Jahres fuhr das Motorschiff (MS) „Schwaben“ mit einer nicht alltäglichen Fracht über den Bodensee:

Im Schiffsbauch lagerten vier Fässer Single Malt-Whisky der preisgekrönten Bodensee Whisky-Destillerie „Steinhauser“ aus Kressbronn.

Nun wurden die Fässer zum ersten Mal geleert und der Whisky kommt demnächst in einer Sonderedition auf den Markt. „Wir sind nun sehr gespannt, wie der Whisky schmecken wird. Da er während seiner Reifezeit durch die spezielle Lagerung in Bewegung war, hoffen wir auf ein spezielles Aroma“, erklärt Martin Steinhauser, Geschäftsführer der Weinkellerei Steinhauser, zu der auch die Whisky-Destillerie gehört. „Gebrannt wurde der Whisky bereits vor vier Jahren in einer Anlage aus dem Jahr 1890, so dass er bereits eine gewissen Reifezeit erfahren konnte. Die Lagerung im Schiffsbauch ist nun das I-Tüpfelchen.“

Bild 1Martin, Moritz und Christian Steinhauser (von links nach rechts) haben noch an Bord den gereiften Whisky probiert. Das Urteil von Martin Steinhauser: „Ich bin hochzufrieden, die Aromen kommen sehr gut zur Geltung!“

Auch bei den Bodensee-Schiffsbetrieben (BSB), denen das Schiff gehört, ist man gespannt auf das Ergebnis und auch ein wenig stolz: „Wir freuen uns, dass dieses altehrwürdige und wunderbare Schiff eine so tolle Fracht mit sich führen darf und nun sogar in einer Sonderedition auf einem eigenen Etikett verewigt wird. Es ist eben in jeder Hinsicht eine spezielles Schiff“, freut sich Frank Gaffry, der bei den BSB den Bereich Marketing und Vertrieb leitet. „Nachdem das Schiff erst letztes Jahr aufwändig im Stile des Art déco umgebaut und gestaltet wurde, ist das ein neues, kleines Highlight.“ 

Martin Steinhauser war nach dem ersten kleinen Probierschluck noch an Bord des Schiffes sehr glücklich mit dem Ergebnis: „Ich bin hochzufrieden, die Aromen kommen sehr gut zur Geltung!“ Und es wird weitergehen: Der Whisky in den Fässern wurde gegen neuen Whisky ausgetauscht, der nun wiederum in den nächsten Monaten MS „Schwaben“ auf seinen Fahrten durch den Obersee und dem Überlinger See begleiten wird. Die Sonderedition wird am Gründonnerstag  auf den Markt kommen. 

Bild 2 Martin und Christian Steinhauser (von links nach rechts) beim Einpumpen des neuen Whiskys in die Fässer.

Informationen

Die Bodensee Whisky-Destillerie Am 25.09.2008 wurde in Kressbronn der erste Bodensee-Whisky destilliert. Einmalig ist dabei die Brennerei, auf welcher gebrannt wird. Die aus dem Jahre 1890 stammende Anlage wurde komplett restauriert und liefert seitdem wieder feinste Brände. Neben Whisky stellt das 1828 gegründete Unternehmen auch Wein, Schnäpse und Gin her. Mit großem Erfolg: Der hausgemachte „See Gin“ erhielt in London die weltweit höchste Auszeichnung in der Kategorie London-Dry Gin. 

Das Schiff MS „Schwaben“ ist das Herzstück der Weißen Flotte der BSB. Das 1937 erbaute Schiff wurde erst vor Kurzem für rund 1,5 Millionen Euro entkernt und revitalisiert. Besonders sensibel sind die Treppenaufgänge aus Holz, das Holzbuffet und Holzsäulen – unter anderem wegen dieser original erhaltenen Teile steht das Schiff seit 2014 unter Denkmalschutz. Die „alte Dame“ ist während der gesamten Saison im regulären Kursverkehr auf dem Obersee und dem Überlinger See eingesetzt.